Berufspraktische Weiterbildung mit mehreren fachlichen Schwerpunkten für Erziehende Förderung der beruflichen Weiterbildung

Berufspraktische Weiterbildung

Ziel der Maßnahme ist die Vorbereitung und Hinführung der Teilnehmenden zur Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder Ausbildung. Dies geschieht durch die Erprobung von berufsfachlichen und berufspraktischen Kenntnissen und Fähigkeiten im Rahmen eines oder mehrerer begleiteten betrieblichen Praktika. Die Teilnehmenden gewinnen dadurch Sicherheit im Berufsalltag und haben die Möglichkeit im Rahmen der Maßnahme festgestellte Defizite aufzuarbeiten oder eine konkrete berufliche Neuausrichtung anzustreben. Sie erwerben darüber hinaus zwingend notwendige berufliche Schlüsselkompetenzen (Soft Skills, Kommunikationstechniken, EDV-Grundlagen etc.) sowie Kompetenzen im Bereich Selbstvermarktung (Bewerbungstraining).

Dauer / Umfang

210 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
215 Stunden betriebliche Praxis zu je 60 Minuten

Zulassungsvoraussetzungen

Folgende Zulassungskriterien werden Seitens der EuBiA hinsichtlich einer potentiellen Teilnehmereignung überprüft und sind damit Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Maßnahme:
• Erfolgreich absolviertes Beratungsgespräch bei der EuBiA vor Ort
• Möglichkeit zur regelmäßigen Teilnahme im Rahmen von ca. 5 Stunden/Tag (geregelte Kinderbetreuung)

Ausnahmeregelungen können in begründeten Fällen in Absprache zwischen Kostenträger und Bildungsträger getroffen werden!

Kursstarttermine

21.02.2022 (alle Standorte)

Inhalte

Berufliche Schlüsselkompetenzen
Berufsübergreifende Grundlagenkenntnisse
Berufsfachliche Grundlagenkenntnisse
Unterstützende Inhalte (z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf)

Neuaneignung von Kenntnissen in verschiedenen Berufsfeldern
• Kaufmännische Berufe, insbesondere Einzelhandel/Verkauf
• Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft
• Hotel, Gastronomie und Küche
• Lager und Logistik

  • Anfrageformular