Betreuungskraft nach § 53c SGB XI Förderung der beruflichen Weiterbildung

Pflege & Soziales

Speziell für Teilnehmer, die sich über eine Weiterbildung auf eine spätere Tätigkeit mit Menschen, die unter Erkrankung, Behinderung oder sonstiger Beeinträchtigung leiden, vorbereiten bzw. einer sozial- oder rein -pflegerischen Tätigkeit in der Behinderten- oder Seniorenhilfe nachgehen möchten. Der modulare Aufbau ermöglicht hierbei Spezialisierung und Erweiterung der Zielgruppen, die im Anschluss an die Weiterbildung betreut werden können.

Dauer / Umfang

180 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten und ca. 60 Praktikumsstunden á 60 Minuten

Zulassungsvoraussetzungen

  • Interesse an einer Tätigkeit im Bereich der Pflege und der Betreuung von Menschen mit Behinderungen und anderen Beeinträchtigungen.

  • Ausreichende deutsche Sprachkompetenz.

    Einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis.

    Orientierungspraktikum in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung im Umfang von 40 Stunden (vor Modulbeginn durchzuführen). Teilnehmer können Praktika aus anderen Modulen dazu nutzen.

    Wir empfehlen:
    1. Beratungsgespräch bei Ihrem Arbeitsvermittler
    2. Beratungsgespräch bei der EuBiA
    3. Bildungsgutschein
    Die Überprüfung der Voraussetzungen und die zielgerichtete Modulauswahl finden im ausführlichen Beratungsgespräch bei der EuBiA statt.

  • Kursstarttermine

    22.02.2020 (alle Standorte)

    Inhalte

    Basiskurs Betreuungsarbeit in stationären Pflegeeinrichtungen
    Aufbaukurs Betreuungsarbeit in stationären Pflegeeinrichtungen
    Perspektiventwicklung / Bewerbungstraining

    Abschluss im Rahmen der modularen Qualifizierung Heilerziehungspflege und Betreuung.

    • Anfrageformular