Qualifizierung in der Behandlungspflege (LG 1 & LG 2) Förderung der beruflichen Weiterbildung

11.12.2020

Der Fachkräftemangel in den Pflegeberufen bietet auch Hilfskräften gute Beschäftigungsperspektiven. Die Bundesagentur für Arbeit berichtet in ihrer Publikation „Blickpunkt Arbeitsmarkt vom Mai 2019: Arbeitsmarktsituation im Pflegebereich“ über den Fachkräftemangel in der Pflege: „Der Fachkräftemangel in der Altenpflege zeigt sich ausnahmslos in allen Bundesländern. In keinem Bundesland stehen rechnerisch ausreichend arbeitslose Bewerber zur Verfügung, um damit die der BA gemeldeten Stellen zu besetzen.“.

Diese Maßnahme vermittelt die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für eine Tätigkeit im Bereich der Behandlungspflege in den Leistungsgruppen 1 und 2 gemäß des Vertrags über häusliche Krankenpflege, häusliche Pflege und Haushaltshilfe gemäß §§132, 132a Abs. 2 SGB V.

Für die anschließende eigenständige Durchführung der Behandlungspflege ist ein anschließendes dreimonatiges Praktikum zur Anleitung und Einarbeitung durch eine dreijährig examinierte Pflegefachkraft in einer zugelassenen Pflegeeinrichtung vorgeschrieben. Teilnehmer, deren Praktikum (z.B. durch Anleitung bei ihrem Arbeitgeberoder vorherige verbindliche Zusage einer Einrichtung) vor Maßnahmeantritt nicht gesichert ist, müssen an der Variante mit Praktikum teilnehmen.

Qualifizierung in der Behandlungspflege (LG 1 & LG 2)

Standort: Bochum, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Kleve, Krefeld, Lübeck und Moers.
Kursstarttermine: 18.01.2021
Dauer/Umfang: 180 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten und 26 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten für die eigenständige Vor- und Nachbereitung des Unterrichts und Prüfungsvorbereitung.
Zulassungsvoraussetzungen: Berufserfahrung in der Pflege von mindestens einem Jahr und falls die Maßnahmenvariante ohne Praktikum gewählt werden soll: Sicherstellung einer dreimonatigen Anleitung und Einarbeitung durch eine dreijährig examinierte Pflegefachkraftin einer zugelassenen Pflegeeinrichtung.

Mehr Info