Pflegehelfer*in

Unverzichtbare Held*innen des Pflegealltags

Dauer:  10 Wochen / 245 UE

Abschluss:  Zertifikat der EuBiA

Dauer:  10 Wochen / 245 UE Abschluss:  Zertifikat der EuBiA

Die Rolle von Hilfskräften in der Pflege hat in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Pflegehelfer*innen sind wesentliche Stützen im Pflegesektor und tragen zu einer besseren Lebensqualität der Bewohner*innen sowie zur Qualität der Pflege in Voll- und Teilstationären Einrichtungen bei.

Wichtige Aufgaben im Pflegealltag

Als Pflegehelfer*in unterstützen und entlasten Sie die Fachkräfte und sorgen dafür, dass der Pflegebetrieb reibungslos läuft. Ihre Tätigkeiten und Aufgaben sind vielseitig und unerlässlich.

Oft sind Sie die ersten Ansprechpartner für die Bewohner. Sie übernehmen zum Beispiel grundpflegerische Tätigkeiten. Dazu gehören die Unterstützung bei der Körperpflege, wie Waschen, Duschen, An- und Ausziehen, sowie die Hilfe bei der Nahrungsaufnahme und Mobilisation der Patient*innen. Behandlungspflegerische Tätigkeiten wie z.B. die Verabreichung von Medikamenten, Wundversorgung oder Katheterwechsel gehören nicht zu Ihren Aufgaben als Pflegehelfer*in. Die Einhaltung von Hygienestandards ist jedoch entscheidend, und Pflegehelfer*innen spielen eine wichtige Rolle bei der Infektionskontrolle. In Notfällen können Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen ergreifen, bis Fachpersonal eintrifft. Pflegehelfer*innen können Patient*innen auch zu medizinischen Terminen oder Therapiesitzungen begleiten.

Manchmal können auch hauswirtschaftliche Aufgaben anfallen. Dies kann das Zubereiten von Mahlzeiten, das Reinigen von Patientenzimmern und das Waschen von Wäsche umfassen, um eine saubere und angenehme Umgebung zu schaffen.

Neben den grundpflegerischen Tätigkeiten sind besonders die zwischenmenschlichen Aufgaben von Pflegehelfer*innen hervorzuheben. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum psychischen Wohlbefinden der pflegebedürftigen Menschen. Sie bieten Gesellschaft und emotionale Unterstützung für Patient*innen und deren Familien, indem Sie zuhören, Gespräche führen und eine freundliche Präsenz bieten. Auch Spaziergänge und Spiele können zu Ihren Tätigkeiten gehören, um die Patient*innen körperlich und geistig zu aktivieren und fit zu halten. Außerdem können Sie Therapeuten bei der Durchführung von Physio- oder Ergotherapie unterstützen, indem Sie nach entsprechender Anleitung Übungen mit den Patient*innen durchführen.

Als Pflegehelfer*in überwachen Sie den allgemeinen Gesundheitszustand der pflegebedürftigen Menschen. Sie messen Vitalzeichen wie Blutdruck und Temperatur und dokumentieren diese Informationen für das Pflegeteam. Da Sie mehr Zeit mit den einzelnen Bewohner*innen verbringen, bemerken Sie Veränderungen oder Auffälligkeiten im Gesundheitszustand der pflegebedürftigen Menschen oft zuerst. Sie dokumentieren Ihre Beobachtungen und stehen im regen Austausch mit den Fachkräften und Ärzten. Durch Ihre enge Bindung zu den Bewohner*innen sind Sie zentrale Bezugspersonen und spielen eine Schlüsselrolle bei der Gewährleistung ihres Wohlbefindens.

Pflegehelfer*innen spielen eine entscheidende Rolle im Gesundheitswesen und haben eine Vielzahl von beruflichen Perspektiven. Neben zahlreichen aktuellen Jobangeboten bieten sich Ihnen durch Ihre Ausbildung und mit entsprechender Berufserfahrung in diesem Bereich verschiedene Karrierewege und Entwicklungsmöglichkeiten.

Pflegehelfer*innen können in Krankenhäusern, Altenheimen, Rehabilitationszentren, Hospizen oder in der häuslichen Pflege arbeiten. Die Vielfalt der Arbeitsumgebungen ermöglicht es Ihnen, eine Nische zu finden, die Ihren Interessen und Fähigkeiten am besten entspricht.

Durch Fort- und Weiterbildungen können Pflegehelfer*innen sich in speziellen Bereichen wie der Demenzpflege, Palliativpflege oder Kinderpflege spezialisieren. Dadurch eröffnen sich Ihnen neue Karrieremöglichkeiten, die auch zu höheren Gehältern führen können. Nutzen Sie auch unsere Fort- und Weiterbildungsangebote, um Ihre Fähigkeiten ständig zu erweitern und auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Mit zusätzlicher Ausbildung und Erfahrung können Pflegehelfer*innen die Qualifikation als Pflegefachkraft erlangen. Dies eröffnet Ihnen weitere Verantwortungsbereiche und Karriere- und Aufstiegschancen innerhalb des Gesundheitswesens.

Einige Pflegehelfer*innen entscheiden sich dafür, als selbstständige Pflegekräfte zu arbeiten. Dies ermöglicht mehr Flexibilität und Kontrolle über die Arbeitsbedingungen und -zeiten.

Pflegehelfer*innen können auch in unterstützenden oder administrativen Rollen innerhalb des Gesundheitswesens arbeiten, wie z.B. in der Patientenkoordination oder im Gesundheitsmanagement.

Erfahrene Pflegehelfer*innen haben die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Erfahrung an die nächste Generation von Pflegekräften weiterzugeben, indem sie – mit entsprechender Qualifikation und Erfahrung – als Dozenten oder Ausbilder in Bildungseinrichtungen tätig werden.

Die Fähigkeiten und Kenntnisse, die Pflegehelfer*innen in ihrer Ausbildung erwerben, können auch in Bereichen wie der Sozialarbeit oder der Betreuung von Menschen mit Behinderungen eingesetzt werden.

Unser Kurs auf einen Blick

Unser Kurs auf einen Blick

Dauer und Umfang

Unsere Ausbildung zum/zur Pflegehelfer*in ist sehr praxisorientiert. Das bedeutet, dass Sie zuerst die Grundlagen der Pflege durch unsere qualifizierten Fachdozent*innen erlernen. Schließlich erwerben Sie echte Arbeitserfahrung im Praktikum.

 

  • Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Wochen mit insgesamt 245 Unterrichtseinheiten, die live im virtuellen Klassenzimmer als Online-Kurs abgehalten werden.
  • Die Unterrichtszeiten sind von 8:30 Uhr bis 14:15 Uhr festgelegt, damit auch Personen mit anderen Verpflichtungen (z.B. Kinderbetreuung) an der Qualifizierung teilnehmen können.
  • Zusätzlich dazu sind 16 Unterrichtseinheiten mit Anwesenheitspflicht in unserer Niederlassung vorgesehen. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, sich direkt mit den Dozenten auszutauschen und praktische Erfahrungen an unserer Pflegepuppe zu sammeln.
  • Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist ein 2-wöchiges Praktikum, das Ihnen wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt von Pflegehelfer*innen bietet.
Prüfung und Abschluss

Nach der Teilnahme an allen Maßnahmeteilen und erfolgreicher schriftlicher Prüfung erhalten Sie eine ausführliche Teilnahmebescheinigung mit den Inhalten zur Maßnahme und das Zertifikat „Pflegehelfer*in“. Dieses Zertifikat ist ein anerkanntes Zeugnis Ihrer Qualifikation und ein wichtiger Meilenstein auf Ihrem beruflichen Weg in der Pflege.

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos für Personen, die einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters erhalten haben.

Darüber hinaus können alle Kurse der EuBiA auch von Selbstzahlern besucht werden. (Preis auf Anfrage)

Starttermine für diesen Kurs:

  • 25.06.2024
  • 25.07.2024

Warum ist die EuBiA die richtige Wahl für Sie?

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Qualifizierung von Pflegekräften. Unsere Dozent*innen sind Experten auf Ihrem Gebiet. Sie halten sich kontinuierlich auf dem Laufenden über die neuesten Standards und Entwicklungen in der Pflege sowie aktuelle gesundheits- und pflegepolitische Diskussionen. Wir messen uns an unseren hohen Ansprüchen in der Bildung, die wir durch unser Qualitätsmanagement sicherstellen und durch das Feedback unserer Teilnehmer*innen festlegen. Ihre Rückmeldung ist uns wichtig! Nur wenn Sie sich optimal unterstützt und gefördert fühlen, können Sie ihre beruflichen Ziele erreichen und Ihre Karriere in der Pflege starten. Daher erhalten Sie neben der Ausbildung zum/zur Pflegehelfer*in im Rahmen dieser Fort- und Weiterbildung auch ein intensives Bewerbungstraining. Unser Ziel ist es, Sie nach Abschluss Ihrer Qualifizierung möglichst schnell in Ihren Traumjob zu bringen. Hier profitieren Sie von unserer Erfahrung und der engen Kooperation mit verschiedenen zertifizierten Pflegeeinrichtungen. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb und einer Festanstellung.
Ich möchte ein individuelles Beratungsgespräch.

Ich möchte ein individuelles Beratungsgespräch.

  • Anfrageformular

0800 40 40 055

kontakt@eubia.de

de_DE