Sicherheitsfachkraft

nach §34a GewO mit und ohne Waffensachkunde nach §7 WaffG 

Dauer:  7-11 Wochen (je nach Kurs)

Abschluss:  Zertifikat der EuBiA

Mit Sicherheit zum beruflichen Erfolg!

Dauer:  7-11 Wochen (je nach Kurs)

Abschluss:  Zertifikat der EuBiA

Sicherheitsfachkräfte sind ein unverzichtbarer Bestandteil für den Schutz und die Sicherheit in verschiedenen Bereichen. Ihre Expertise ermöglicht einen reibungslosen und sicheren Ablauf von Veranstaltungen aller Art. Sicherheitsfachkräfte sind nicht nur in der Veranstaltungssicherheit unentbehrlich, sondern auch im Bereich des Personen- und Objektschutzes sowie bei Werttransporten eine tragende Säule. 

Sicherheitspersonal leistet einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Sicherheit in öffentlichen Verkehrsräumen und Hausrechtsbereichen mit tatsächlichem öffentlichem Verkehr, wie beispielsweise in Zügen. 

Als Einzelhandelsdetektive sind Sicherheitsfachkräfte entscheidend, um Ladendiebstahl zu verhindern und damit zur Sicherung des Einzelhandels beizutragen. In Diskotheken, bei Konzerten, Sport- und anderen Veranstaltungen sorgen sie als Türsteher und Ordnungskräfte für einen sicheren und geordneten Einlass und tragen so zur Sicherheit und zum Wohlbefinden der Gäste bei. 

Der Beruf der Sicherheitsfachkraft ist geregelt durch §34a der Gewerbeordnung und bietet ein spannendes und verantwortungsvolles Arbeitsfeld mit zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten. Als Sicherheitsfachkraft haben Sie die Gelegenheit, in verschiedenen Umgebungen und Szenarien tätig zu sein und direkt zur Sicherheit und zum Schutz von Personen und Eigentum beizutragen. 

Starten Sie jetzt Ihre Karriere als Sicherheitsfachkraft und werden Sie Teil eines wachsenden und dynamischen Berufsfeldes!  

 Mit unserer professionellen Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung nach §34 a (inklusive Waffensachkunde nach §7 WaffG) und unserem praxisnahen taktischen Einsatztraining, legen Sie den Grundstein für Ihren beruflichen Erfolg im Sicherheitsgewerbe. 

Die Qualität und Professionalität von Sicherheitsfachkräften sind für die Erfüllung dieser wichtigen Aufgaben entscheidend. Laut der Bewachungsverordnung (BewachV) ist für Sicherheitsmitarbeiter und Selbstständige im Bewachungsgewerbe der Nachweis einer erfolgreich bestandenen Sachkundeprüfung bei der Industrie- und Handelskammer notwendig. Diese Qualifikation nach §34a der Gewerbeordnung sichert nicht nur die Kompetenz und Zuverlässigkeit im Sicherheitsgewerbe, sondern eröffnet auch vielfältige Karrieremöglichkeiten in diesem spannenden Berufsfeld. 

Unsere Qualifizierung zur Sicherheitsfachkraft nach §34a (inkl. oder exkl. Waffensachkunde nach §7 WaffG) eignet sich sowohl für Einsteiger*innen als auch für erfahrene Praktiker*innen im Sicherheitsgewerbe, die ihre Kenntnisse vertiefen, eine anerkannte Qualifikation erlangen und ihre beruflichen Chancen verbessern möchten.  

Ob Sie eine Karriere im Schutz- und Sicherheitsbereich anstreben oder durch eine offizielle Zertifizierung nach §34a GewO und §7 WaffG zu besseren Verdienst- und Einsatzmöglichkeiten gelangen möchten – unsere Fortbildung bietet Ihnen die notwendigen Kompetenzen und Kenntnisse, die Sie für die IHK-Sachkundeprüfung benötigen. 

Wir legen großen Wert auf die individuelle Förderung unserer Teilnehmenden. Um möglichst vielen Menschen unser Angebot zugänglich zu machen und bieten daher verschiedene Varianten unserer Fort- und Weiterbildung zur Sicherheitsfachkraft (inkl. Waffensachkunde) an.  

Sie können den Kurs entweder in Präsenz oder aber online und damit bequem von zu Hause aus absolvieren. Dies ermöglicht Ihnen eine größtmögliche Vereinbarkeit Ihrer beruflichen Fort- und Weiterbildung mit Ihren privaten oder familiären Verpflichtungen.

 

  • Sicherheitsfachkraft nach §34a GewO – Vorbereitung auf die Prüfung der IHK 
  • Sicherheitsfachkraft nach §34a GewO – Vorbereitung auf die Prüfung der IHK, ohne Waffensachkunde, mit taktischem Einsatztraining und Erste Hilfe in Präsenz oder online 
  • Sicherheitsfachkraft nach §34a GewO mit Waffensachkunde (nach §7 WaffG), taktischem Einsatztraining und Erste Hilfe in Präsenz oder online 

Körperliche und mentale Belastbarkeit – Die Arbeit im Sicherheitsgewerbe kann physisch und psychisch fordernd sein. Unsere Teilnehmer müssen bereit sein, sich diesen Herausforderungen zu stellen und in unterschiedlichen Situationen kompetent und besonnen zu handeln. 

Ausreichende Deutschkenntnisse – Eine klare Kommunikation ist im Sicherheitsgewerbe von entscheidender Bedeutung. Daher setzen wir voraus, dass unsere Teilnehmer über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um Sicherheitsprotokolle zu verstehen und effektiv kommunizieren zu können. 

Einwandfreies Führungszeugnis – Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit sind im Sicherheitsbereich nicht verhandelbar. Ein einwandfreies Führungszeugnis ist daher eine Grundvoraussetzung für die Zulassung zu unserer Fortbildung. 

Gültiger Bildungsgutschein – Unsere Qualifizierungsangebote für Sicherheitsfachkräfte nach §34a (inkl. Waffensachkunde nach §7 WaffG) sind mit einem Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit oder des Jobcenters finanzierbar. Alle Angebote der EuBiA sind jedoch auch als Selbstzahler finanzierbar. 

Bereitschaft zur Teilnahme am Online-Unterricht – Wenn Sie sich für eines unserer Online-Angebote entscheiden, werden Sie im Vorfeld der Maßnahme im persönlichen Beratungsgespräch über den Ablauf und die alternative Lernform informiert. Besondere EDV-Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Sie benötigen lediglich eine E-Mail-Adresse und Grundkenntnisse in einem beliebigen Textverarbeitungsprogramm. 

  • Ohne Waffensachkunde: Für Personen, die sich auf andere Aspekte der Sicherheitsarbeit konzentrieren möchten, bieten wir eine 10-wöchige Fortbildung an. Diese konzentriert sich auf die grundlegenden Anforderungen und Kompetenzen, die für eine erfolgreiche Karriere im Sicherheitsgewerbe notwendig sind, einschließlich der Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß §34a GewO. Dieser Kurs wird sowohl in Präsenz als auch online angeboten.
  • Die Qualifizierung und Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung zur Sicherheitsfachkraft nach §34a GewO inklusive Waffensachkunde nach §7 WaffG erstreckt sich über 11 Wochen. Diese zusätzliche Woche ist speziell der Vermittlung von Kenntnissen und praktischen Fähigkeiten im Umgang mit Waffen gewidmet, entsprechend den Vorgaben des §7 WaffG. Dieser Kurs ist ideal für Personen, die eine umfassende Qualifikation im Sicherheitsgewerbe anstreben und in Bereichen arbeiten möchten, in denen der Umgang mit Waffen erforderlich ist, z.B. im Bereich Werttransporte. Dieser Kurs wird sowohl in Präsenz als auch online angeboten.
  • Wenn Sie sich ausschließlich auf die IHK-Sachkundeprüfung vorbereiten möchten, bieten wir einen 7-wöchigen Onlinekurs an

Mit erfolgreichem Abschluss der Fortbildung Sicherheitsfachkraft nach §34a (inkl. Waffensachkunde nach §7 WaffG) erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat inkl. Anlage zum Zertifikat über Dauer, Inhalt und Umfang der Weiterbildung sowie ein Ersthelfer-Zertifikat und ggf. eine separate Prüfbescheinigung der Waffensachkunde vom prüfungsberechtigten Lehrgangsleiter. Nach erfolgreicher Sachkundeprüfung nach §34a GewO bei der Industrie- und Handelskammer erhalten Sie zudem eine Prüfbescheinigung der IHK. 

Starttermine für diesen Kurs:

  • 03.06.2024

Kursinhalte

Kursinhalte

Gegenstand der Sachkundeprüfung und somit Kern unserer Ausbildungsinhalte sind: 

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutzrecht, um ein fundiertes Verständnis für die rechtlichen Rahmenbedingungen zu gewährleisten. 
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), das die zivilrechtlichen Grundlagen für das Sicherheitsgewerbe abdeckt. 
  • Straf- und Strafverfahrensrecht, um Kenntnisse in den Bereichen Strafrecht zu vertiefen und korrektes Handeln in Rechtsfällen zu sichern. 
  • Waffenrecht und Umgang mit Waffen nach §7 WaffG, eine essentielle Kompetenz für Sicherheitsfachkräfte, die in bewaffneten Einsatzbereichen tätig sind. 
  • Unfallverhütungsvorschrift Wach- und Sicherungsdienste, die wichtige Richtlinien für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz vorgibt. 
  • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen, um Sicherheitsmitarbeiter auf den Umgang mit vielfältigen und herausfordernden Situationen vorzubereiten. 
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik, die technische Aspekte der Sicherheitsarbeit abdecken und Kenntnisse in modernen Sicherheitssystemen vermitteln. 

    Ihre Vorteile einer Qualifizierung zur Sicherheitsfachkraft nach §34a GewO bei der EuBiA

    Fachkompetenz  

    Unsere erfahrenden Dozent*innen sind Experten in ihrem Gebiet und bereiten Sie so optimal auf die Sachkundeprüfung der IHK vor. Die Kombination aus Sicherheit, Fachwissen und rechtlichen Grundlagen bereitet Sie optimal auf die Anforderungen im Sicherheitsgewerbe vor und ermöglicht Ihren Einsatz in verschiedenen Bereichen. 

     

    Flexibles Lernen  

    Mit unseren Online-Formaten bieten wir Ihnen maximale Flexibilität. Wir stellen Ihnen die notwendige Hard- und Software für die Dauer des Kurses leihweise zur Verfügung. Sie erhalten eine ausführliche Einweisung in die EDV und die verwendete Software. So können Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen und Ihre berufliche Weiterentwicklung mit Ihren privaten und familiären Verpflichtungen vereinbaren. 

     

    Praxisorientiert  

    Unsere Kurse sind praxisorientiert und auf die realen Bedingungen und Herausforderungen im Sicherheitsgewerbe ausgerichtet. Durch Fallstudien, praktische Übungen und den Austausch mit erfahrenen Dozent*innen gewinnen Sie wertvolle Einblicke in den Alltag einer Sicherheitsfachkraft. 

     

    Karrierechancen  

    Mit dem Abschluss unserer Fortbildung zur Sicherheitsfachkraft (inkl. Waffensachkunde) eröffnen sich Ihnen zahlreiche Karrieremöglichkeiten im Sicherheitsgewerbe. Ob im Personen- oder Objektschutz, in der Veranstaltungssicherheit oder bei Werttransporten – Sie sind bestens vorbereitet, um Verantwortung zu übernehmen und zur Sicherheit beizutragen. 

    Realistische Simulationen der IHK-Prüfung

    Wir bieten realitätsnahe Simulationen sowohl der schriftlichen als auch der mündlichen IHK-Prüfung an. Diese Simulationen sind so gestaltet, dass Sie die tatsächlichen Prüfungsbedingungen widerspiegeln, sodass Sie sich mit dem Format und den Anforderungen vertraut machen können. Durch die Teilnahme an diesen simulierten Prüfungen gewinnen Sie wertvolle Einblicke in den Ablauf und die Art der Fragen, die Sie erwarten können, wodurch Ihre Prüfungsangst reduziert und Ihr Selbstvertrauen gestärkt wird. 

     

    Nach jeder simulierten Prüfung führen wir eine gründliche inhaltliche und formale Auswertung durch. Diese Rückmeldungen sind speziell darauf ausgerichtet, Ihre Stärken zu erkennen und Bereiche zu identifizieren, in denen Sie sich noch verbessern können. Unser Ziel ist es, Ihnen ein klares Bild Ihres aktuellen Wissensstandes und Ihrer Fähigkeiten zu vermitteln, damit Sie gezielt an den Aspekten arbeiten können, die für das Bestehen der tatsächlichen Prüfung entscheidend sind. 

     

    Neben dem Fachwissen spielt auch das persönliche Auftreten in der Prüfungssituation eine wesentliche Rolle. Deshalb bieten wir Trainingseinheiten an, die darauf ausgerichtet sind, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken und Ihre Präsentationsfähigkeiten zu verbessern. Durch praktische Übungen und individuelles Coaching arbeiten wir mit Ihnen daran, souverän und kompetent in der Prüfungssituation aufzutreten.

    Grundlagen des Objekt- und Personenschutzes

    Sie lernen Konzepte und Methoden kennen, die für den effektiven Schutz von Personen und Objekten entscheidend sind. Ein zentraler Aspekt unserer Qualifizierung ist die Struktur und Aufstellung von Schutzteams, wobei wir besonderen Wert auf die effektive Organisation und Koordination von Sicherheitsteams legen, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. 

     

    Ein weiterer wichtiger Bestandteil unseres Kurses ist der Umgang mit Sprengstoff (USVB). Wir vermitteln grundlegende Kenntnisse im Erkennen und Umgang mit Sprengstoffen, die für die Prävention von Anschlägen unerlässlich sind. Zudem deckt unser Kurs das Thema Observation und Gegenobservation ab, indem wir Techniken und Strategien zur Überwachung sowie zur Verhinderung von Überwachungsmaßnahmen behandeln. 

     

    Die Analyse von Täterprofilen ist ebenfalls ein essenzieller Bestandteil unserer Schulung. Sie erfahren, wie man Täterprofile effektiv erstellt und anwendet und Informationen beschafft, um Risiken besser einschätzen zu können.  

     

    Darüber hinaus befassen wir uns mit der Analyse verschiedener Anschlagsarten, um ein tieferes Verständnis für die Motive und Methoden hinter diesen zu entwickeln und somit eine bessere Prävention und Reaktion zu ermöglichen. Schließlich runden wir unser Kursprogramm mit Übungen ab, in denen Sie das erworbene Wissen in realitätsnahen Szenarien anwenden und ihre Fähigkeiten vertiefen können. 

    Taktisches Einsatztraining

    Im Sicherheitsdienst, sowohl im privaten Sektor als auch in behördlichen Institutionen, ist die Fähigkeit zu taktischem Vorgehen unter Berücksichtigung der Eigensicherung von entscheidender Bedeutung. Unsere Qualifizierung zielt darauf ab, Sicherheits- und Ordnungskräfte mit den notwendigen Kompetenzen auszustatten, um in gefährlichen Einsatzsituationen und -Orten effektiv zu agieren. Die Ausrüstung mit Mehrzweckeinsatzstock, Einsatzstock kurz ausziehbar (EKA), Einsatzhandschuhen, Handschellen und Reizstoffsprühgeräten ist dabei ebenso Teil der Ausbildung wie das Erlernen von deeskalierenden Handlungsalternativen und effizienten Eingriffs- sowie Festnahmetechniken. 

    Das Modul umfasst sowohl praktische als auch theoretische Unterrichtseinheiten, die darauf abzielen, standardisierte Einsatzsituationen zu meistern. Unsere erfahrenen Dozent*innen führen Sie durch ein realitätsnahes Training mit modernstem Equipment von führenden Herstellern wie Bonowi GmbH und ASP. 

     

    Wenn Sie auch den Nachweis der Waffensachkunde nach §7 WaffG erbringen möchten, erwerben Sie zusätzlich Kenntnisse zum Umgang mit dem „Einsatzstock Kurz Ausziehbar“ (EKA) sowie dem Einsatzmehrzweckstock. 

    Sie lernen die Grundlagen im Umgang mit dem Einsatzmehrzweckstock, einschließlich der verschiedenen Trageweisen, Schlagtechniken und der Anwendung in Verteidigungssituationen kennen. 

     

    Das Modul deckt ein breites Spektrum an theoretischen Inhalten ab, von rechtlichen Grundlagen über Gefahrenanalyse bis hin zu Umgang mit Einsatzstress. Die praktischen Inhalte reichen von Personenkontrollen, über die Kommunikation und Anwendung von Zwang bis hin zu spezialisierten Techniken für den Einsatz von Mehrzweck- und Kurzstock. 

     

    Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Automatisierung effizienter Einsatztaktiken. Durch unser zielgerichtetes Training werden Sie nicht nur Ihre technischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch Ihr persönliches Auftreten in Einsatzsituationen optimieren. 

    Erste Hilfe

    Erste Hilfe ist ein wichtiger Bestandteil der Qualifizierung zur Sicherheitsfachkraft. Dieses geht über die Standard-Erste-Hilfe hinaus und bereitet Sie darauf vor, ihre Ersthelferfähigkeiten auch unter Stress effektiv einzusetzen. Im Rahmen dieser Ausbildung werden essenzielle Fertigkeiten vermittelt, darunter das korrekte Absetzen eines Notrufs, die professionelle Versorgung verschiedenster Verletzungsarten wie Stich-, Schuss- und Explosionswunden sowie lebensrettende Wiederbelebungsmaßnahmen in diversen Situationen. Ebenso werden Sie darin geschult, Krankheitssymptome zu erkennen und den Gesundheitsschutz bei Auslandsreisen sicherzustellen. Die enge Zusammenarbeit mit Rettungsdiensten ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt dieses Moduls, um in Notfallsituationen optimal agieren zu können. Unser Ziel ist es, Sicherheitsfachkräfte nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch auf höchstem Niveau für Erste-Hilfe-Situationen im Sicherheitsbereich zu qualifizieren. 

    Brandschutzhelfer

    Brandschutzhelfer spielen eine entscheidende Rolle in der betrieblichen Sicherheit. Diese speziell geschulten Mitarbeiter tragen maßgeblich dazu bei, durch schnelles und effektives Handeln im Brandfall, wie Brandmeldung, Alarmierung und die Bekämpfung von Entstehungsbränden, Personen- und Sachschäden zu minimieren. Zudem leisten sie wichtige Unterstützung bei der Flucht und Rettung von Beschäftigten oder Besuchern. In diesem Modul vermitteln wir essenzielles Grundlagenwissen für die Durchführung von Erstmaßnahmen. Die Inhalte umfassen rechtliche Grundlagen sowie Aufgaben und Pflichten eines Brandschutzhelfers, die chemischen und physikalischen Grundlagen der Verbrennung und des Löschvorgangs, Brandursachen und -risiken, Brandstoffe und -klassen, geeignete Löschmittel sowie den Umgang mit Feuerlöschgeräten und -einrichtungen, einschließlich ihrer Einsatzmöglichkeiten und -grenzen. Sie erlernen das richtige Verhalten im Brandfall, den Umgang mit Rettungswegen in Gebäuden, die Bedeutung von Beschilderung und Plänen, Löschtaktiken und die Grenzen der Brandbekämpfung. Praktische Übungen mit handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen runden die Ausbildung ab. 

    Bewerbungstraining

    Um Ihnen den Start in ihre neue berufliche Karriere als Sicherheitsfachkraft zu erleichtert, erhalten Sie zusätzlich ein intensives Bewerbungstraining. Wir unterstützen Sie bei der Stellensuche sowie bei der Erstellung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen und bereiten Sie auf anstehende Vorstellungsgespräche vor.  

    Starten Sie Ihre Karriere mit der qualifizierten Ausbildung bei der EuBiA und erreichen Sie Ihre beruflichen Ziele als Sicherheitsfachkraft.

    Kontaktieren Sie uns noch heute und vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch!

    Ich möchte ein individuelles Beratungsgespräch.

    Ich möchte ein individuelles Beratungsgespräch.

    Datenschutz

    11 + 13 =

    0800 40 40 055

    kontakt@eubia.de

    de_DE